Yogapathy

Während unterschiedliche Yogatrends kommen und gehen, besinnen wir uns auf die traditionellen therapeutischen Wirkungen der einzelnen Yogaübungen.

Bei YOGAPATHY handelt es sich um therapeutisches Hatha Yoga nach B.C. Ghosh. Bishnu Charan Ghosh gründete 1923 das Ghosh Yoga College in Kalkutta, in dem seit jeher therapeutisches Yoga unterrichtet wird. Daraus hat sich später auch die Bikram Serie entwickelt. Yogaloft Vienna Gründerin Bine hat im Herbst 2016 ihre Ausbildung bei Muktamala Mitra (BCGs Enkelin) in Ghosh Yoga Therapy absolviert und bringt das Yoga, so wie es heute noch traditionell in Indien unterrichtet wird, mit dieser Klasse erstmals nach Europa.

Bei Yogapathy werden sanfte und leicht zugängliche, therapeutische Körper- und Atemübungen überwiegend im Sitzen oder Liegen ausgeführt. Es geht um die Mobilisation der Gelenke, die Stimulation des Verdauungssystems und das Lösen von Energieblockaden in Körper und Geist.

Die Abfolge der Yogapathy-Übungen erleichtert den Einstieg in Hatha Yoga und hilft traditionelle Yogasanas besser zu verstehen. Auch gedacht als vorbereitende Übungen werden alle Gelenke geöffnet und alle Muskeln entspannt. Auch wenn die Übungen sehr einfach, langsam oder angenehm auszuführen sind, haben sie eine nicht zu unterschätzende ganzheitliche Wirkung. Durch kontinuierliches Üben schult der Yogaschüler seine Körperwahrnehmung und erlangt Bewusstheit für die feinstoffliche Wirkung der Körperbewegungen, die sich bereits nach kurzer Zeit auf allen Ebenen des Seins bemerkbar macht. Denn auch Pranayama (Atemübungen) und Meditation haben einen großen Anteil an unserem allgemeinen Wohlbefinden, dass sich nach einer Yogapathy-Klasse um so vieles besser anfühlt.

Geeignet ist YOGAPATHY für jeden, der etwas zu seiner Gesundheit beitragen möchte, egal in welchem Alter man sich befindet. Die Klasse eignet sich also auch für ältere Menschen, werdende Mütter und Personen mit hohem Blutdruck oder schlechter körperlicher Verfassung.